© Sascha Perten und David Schulz, Hochschule Anhalt.

Im Rahmen der diesjährigen Übergabeveranstaltung am 17. Oktober 2018 wurden 33 Studierende der Hochschule Anhalt für ihre besonderen Studienleistungen mit einem Deutschlandstipendium geehrt, darunter zwei durch ALD Vacuum Technologies GmbH geförderte Stipendiaten. Nach der feierlichen Übergabe der Urkunden sowohl an die Förderer als auch an die Stipendiaten, bestand die Möglichkeit des Kennenlernens zwischen den Studierenden und Förderern bei einem Get-Together mit anschließendem Abendessen.
Das 2011 initiierte Deutschlandstipendium (www.deutschlandstipendium.de) unterstützt Studierende wie auch Studienanfänger/-innen, deren Werdegang herausragende Leistungen in Studium und Beruf erwarten lässt. Der Leistungsbegriff, der dem Stipendium zugrunde liegt, ist bewusst weit gefasst: Neben hervorragenden Leistungen im Studium bzw. in den Abiturprüfungen sind persönliches und gesellschaftliches Engagement ausschlaggebend.
Im Rahmen des Deutschlandstipendiums vergibt die ALD jeweils 2 Stipendien pro Jahr und Hochschule auf unterschiedlichen Fachgebieten: an Studenten der Technischen Universität Darmstadt, der Hochschule Aschaffenburg, der Technischen Hochschule Mittelhessen und der Hochschule Anhalt.
Als ein weltweit führender Hersteller von vakuumtechnischen Anlagen im Bereich Metallurgie und Wärmebehandlung liegt der ALD die Förderung exzellenter Leistungen sowohl in- als auch außerhalb des Unternehmens am Herzen. Uns ist es ein besonderes Anliegen junge Talente zu fördern und zu fordern.
Des Weiteren bietet die ALD regelmäßig Plätze für Werkstudenten, Bachelor- und Masterarbeiten an. Detaillierte Informationen werden unter www.ald-vt.com/de/karriere/ und www.ald-vt.com/de/karriere/jobs/ bereitgestellt.