Im August hat die Vorabnahme der ersten ALD SyncroTherm-Anlage für den chinesischen Markt stattgefunden.

Die Vakuum-Wärmebehandlungsanlage SyncroTherm schafft völlig neue Perspektiven für ein effektives und wirtschaftlicheres Härten von hochwertigen Bauteilen. Diese neue und bisher einmalige Technologie verbessert sowohl die Produktivität bei gleichzeitiger Reduktion negativer Effekte wie dem Verzug der behandelten Bauteile – und das bei hoher Umweltverträglichkeit.

Mit der Lieferung der ersten SyncroTherm in die VR China an ein bekanntes Institut im Raum Peking konnte ALD eine wichtige Referenz schaffen und Impulse für technologische Entwicklungen liefern. Die Aufkohlung der Bauteile aus mikrolegierten Stählen wird bei hohen Temperaturen oberhalb 1.000°C ohne unerwünschtes Kornwachstum durchgeführt. Zudem erlaubt die einlagige Chargierung eine individuell gesteuerte und bauteilangepasste Hochdruck-Gasabschreckung für die unterschiedlichsten Bauteilgeometrien.

Mit der SyncroTherm wird unser Kunde neuartige Stähle zur Hochtemperatur-Vakuumaufkohlung erproben, was langfristig einen deutlichen Beitrag zu Kosteneffizienz und Umweltschutz liefern kann. Nachdem sich die Delegation unseres Kunden im Rahmen der Vorabnahme von der Qualität der Anlage überzeugen konnte, wird diese nun für den Versand nach Peking vorbereitet. ALD ist stolz auf die hervorragende Kooperation mit dem neu gewonnenen Partner und optimistisch, den technologischen Fortschritt in der Hochtemperatur-Vakuumaufkohlung weiter vorantreiben zu können.