Induktionbeheizte Quarzrohr-Anlage (IWQ)

Die induktionsgeheizten Quarzrohröfen (IWQ Anlagen) von ALD finden viele Anwendungen, wenn in speziellen Hochtemperaturprozesse die Einsatzmaterialien von den Heizelementen isoliert werden müssen. In einem IWQ-Ofen erhitzte Materialien weisen einen hohen Reinheitsgrad auf, da keine chemische Wechselwirkung zwischen der Induktionsheizquelle und dem zu verarbeitenden Material besteht. IWQ-Systeme sind in einer Vielzahl von Größen bis zu 1 Meter Rohrdurchmesser und 2 Meter langen Prozesskammern erhältlich. Energie wird entweder über einen Suszeptor oder direkt über den Ladungsträger in das Einsatzmaterial eingekoppelt. Der induktionsbeheizte Quarzrohrofen eignet sich sowohl für reduzierende, oxidierende und inerte Atmospähren, sowie Vakuum für Temperaturen bis 2000 ° C. Die IWQ-Öfen bieten außerdem ein hohes Maß an axialer und radialer Temperaturgleichmäßigkeit.

IWQ 700

IWQ 700

Zu den Anwendungsbeispielen der IWQ-Anlagen gehören:

  • Destillation von Metallen und Legierungen
  • Recycling von Batterien mit Al, Li, Ni und Cd
  • Metallproduktion durch Reduktion von Metalloxiden
  • Verfeinerung von optischen Beschichtungsmaterialien, optischen Fasermaterialien, hochreinen Halbleitermaterialien
  • Schmelzen zum Entgasen, Gießen oder Legieren
  • Sintern von Keramik
  • Wärmebehandlung von Keramik, Glas
  • Herstellung von Glaskörpern durch Verglasung / Wärmebehandlung von keramischen Rohstoffen
  • Herstellung von Seltenerdmetallverbindungen wie Sm, Y, UAl4

Kundenvorteile

Unsere Kunden vertrauen auf die 150-jährige Erfahrung und das Wissen von ALD bei der Entwicklung, Konstruktion, Herstellung und Unterstützung fortschrittlicher Ofenkonstruktionen und wählen viele kundenspezifische Spezialsysteme wie die WI-, IWQ- und GF-Serie für die Verarbeitung kritischer Materialien in der Halbleiter-, Metall- und Glasindustrie.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte

Herr Dr. Christian Lehnert, Fon + 49 6181 307 3318, Dr.Christian.Lehnert@ald-vt.de
Herr Holger Liphardt, Fon +49 6181 307 3306, Holger.Liphardt@ald-vt.de