VKPgr®

Vakuum-Sinteranlagen zum Entwachsen, Sintern und Überdrucksintern

ALD Vacuum Technologies entwickelt und baut seit über 50 Jahren Sinteranlagen für Hartmetalle, Cermets und andere PM-Werkstoffe. Durch neueste Technologien werden verbesserte und konstante Qualitäten der Sinterprodukte erreicht. Erhebliche Zeit- und Kosteneinsparungen führen zu deutlich höherer Produktivität.

Die Technologie der Vakuum-Sinteranlage VKPgr hat sich seit Jahren bewährt. Das Ergebnis sind deutlich verbesserte Werkstoffeigenschaften, wie Dichte, Festigkeit sowie insbesondere Zähigkeit und Härte bei Hartmetallen für höchste Ansprüche.

ALD VKPgr - Vakuum-Sinteranlagen zum Entwachsen, Sintern und Überdrucksintern

ALD VKPgr – Vakuum-Sinteranlagen zum Entwachsen, Sintern und Überdrucksintern

Technik auf einen Blick

Die Vakuum-Sinteranlage ALD VKPgr besteht aus modularisierten Baugruppen. Vor Auslieferung wird die Anlage komplett montiert und die Funktionstüchtigkeit im Detail überprüft. Daher erfolgt die Montage und Inbetriebnahme beim Kunden innerhalb kürzester Zeit.

Die Vakuum-Sinteranlage ALD VKPgr kann durch unterschiedliche Baugrößen und Ausführungsmöglichkeiten genau auf die Anforderung des Sinterprozesses und der Produktionskapazität ausgerichtet werden.

Qualität, die sich bezahlt macht

Kontinuierliche Verbesserungen bieten neue Möglichkeiten, die Anlage genau auf die Erfordernisse des Betreibers anzupassen. Die Folgen sind sinkende Fertigungskosten und die daraus resultierende Verbesserung der Wirtschaftlichkeit sowie die gesteigerte Produktivität – und dies bei hoher Umweltverträglichkeit.

Vorteile auf einem Blick

Qualität

  • komplette Qualitätsdokumentation für jede einzelne Charge
  • hohe Reproduzierbarkeit durch einfache Prozesssteuerung
  • hohe Sintergleichmäßigkeit am Bauteil und in der Charge
  • optimale Werkstoffeigenschaften
  • hohe Temperaturgleichförmigkeit durch symmetrische Anordnung der Heizkreise
  • auf lange Lebensdauer ausgelegte Ofenkonstruktionen
  • Multientwachser für bis zu 4 verschiedene Entbinderungsprozesse

Wirtschaftlichkeit

  • schnelle Inbetriebnahme
  • flexible und hohe Beladungsdichte
  • hoher Durchsatz durch kurze Behandlungsdauer
  • geringe Wärmeverluste, Energiemanagement, Energiemonitoring
  • hohe Prozessflexibilität
  • hohe Verfügbarkeit, hohe Zuverlässigkeit, niedrige Verbrauchskosten
  • 24-Stunden-Service
  • geringe Ersatzteilbevorratung durch viele Gleichteile
  • einfache Wartung; in der Regel durch das eigene Personal

Umwelt

  • niedrige Umweltbelastung
  • keine CO2-Emissionen, einfach regelbare elektrische Beheizung
  • hohe Energieeffizienz durch geringe Wärmeverluste
  • Kaltwandtechnik, die unmittelbare Fertigungsintegration ermöglicht
  • On-demand-Anlagenbetrieb
  • geringe Geräuschemissionen
  • sauberes Arbeitsumfeld

 

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte
Dr. Rainer Schulten, Fon +49 6181 307 3361rainer.schulten@ald-vt.de