Elektronenstrahlschmelzservice

ALD Elektronenstrahl-Schmelzservice

ALD ist weltweit führender Hersteller für Elektronenstrahl-Schmelzanlagen für das Schmelzen von Refraktärmetallen. Seit Beginn der industriellen Nutzung des Elektronenstrahlschmelzens hat ALD die Technologie stetig weiter entwickelt. Nahezu alle Schlüsselkunden im Markt für hochreines Tantal und Niob nutzen ALD Elektronenstrahl-Schmelztechnologie.

Neben dem Verkauf von Anlagen bietet ALD mit dem Elektronenstrahl-Schmelzservice Kunden die Möglichkeit, Ihre Materialien umschmelzen zu lassen und sich mit der Elektronenstrahl-Schmelztechnik vertraut zu machen. Von Laborschmelzen bis hin zu Schmelzkampagnen im Tonnenmaßstab ist der ALD Elektronenschmelzservice gerne zu Ihren Diensten.

Die hausinterne Elektronenstrahl-Schmelzanlage wird für die kontinuierliche Verbesserung der Anlagen- und Prozesstechnik eingesetzt, die auch in spätere Kundenapplikationen übertragen werden können.

Anlage des ALD-Elektronenstrahl-Schmelzservice

Kunden können im Vorfeld einer Investitionsentscheidung erste Pilotversuche an dieser Anlage mit eigenem Material durchführen lassen. Gleichzeitig bietet der ALD Elektronenstrahl-Schmelzservice seit mehr als 15 Jahren erfolgreich das Lohnschmelzen von Refraktär- und Reaktivmetallen sowie Edelmetallen an.

Das Servicespektrum reicht von Schmelzen kleiner Knopfproben für Laboranwendungen bis zum Recycling von kundenseitig beigestellten Refraktär-Metall-Schrotten in Schmelzkampagnen im Tonnen Maßstab.

Nähere Informationen zu den technischen Möglichkeiten entnehmen Sie gerne der Produktbroschüre.

Der von ALD betriebene Elektronenstrahl-Schmelzofen ist als Multifunktionsanlage ausgelegt und kann alle gängigen Elektronenstrahl-Schmelzverfahren, wie sie in Produktionsöfen gefahren werden, im Pilotmaßstab nachbilden.

Die Anlage verfügt über einen Barrenförderer, Elektrodenförderer und einen Granulat-Feeder, über diese wird das Material dem Schmelzprozess zugeführt.

Das Schmelzen findet unter Hochvakuum in wassergekühlten Kupfertiegeln statt, sodass keramikfreies Schmelzen garantiert werden kann.

Unser Service ist in drei Hauptarbeitsgebiete aufgeteilt:

1. F&E Knopfschmelzen und kleinformatige Testschmelzen für Materialentwicklung

Kunden, die die Eignung ihrer Materialien für das Elektronenstrahl-Schmelzen testen lassen möchten z.B. im Hinblick auf Verbesserung der Reinheit, der Möglichkeit, Legierungszusammensetzungen zu erhalten, bietet ALD auf Basis eines Tagessatzes das Erschmelzen der beigestellten Materialien in Knopftiegeln oder kleinformatigen Strangguss-Tiegeln an.

2. Produktions-Schmelzen von Refraktärmetall-Rücklauf-Schrott in Schmelzkampagnen

Die vom Kunden beigestellten Refraktärmetall-Schrotte z. B. aus Hafnium, Niob, Molybdän oder Tantal mit hohen Schmelzpunkten und Reaktivmetalle wie Titan, Zirkonium und Vanadium werden auf kg Basis oder Tagessatzbasis abhängig vom Volumen im Lohn umgeschmolzen.Grobstückiges Material, das nicht geschoben werden kann, wird in einem Plattentiegel vorkonsolidiert. Der im Mehrschichtbetrieb gefahrene Ofen erlaubt es je nach Material und Qualität bis zu 600 kg/ Tag umzuschmelzen.

3. Edelmetall-Schmelzen

Der bei den Reinigungsschmelzen entstehende Metalldampf wird an diesen Kondensatblechen aufgefangen und kann dem Edelmetallrecycling zugeführt werden.

Stillstandszeiten können durch die Anbindung an das Ersatzteillager eines Anlagenherstellers weitgehend minimiert werden. Ebenso können kundenspezifische Anforderungen konstruktiv durch unsere Fachabteilung in kurzer Zeit umgesetzt werden.

Spezielle Anordnungen von Kondensatblechen erlauben es Edelmetalle der Platingruppe im Elektronenstrahlofen zu schmelzen. Werden höhere Reinheitsanforderungen gestellt, besteht die Möglichkeit eine oder mehrere vertikale Abtropfschmelzen mit den Ingots durchzuführen. Kleinstückiges Material bis Korngrösse 10 mm kann direkt dem Schmelzbad über einen Vibrationsförderer zugeführt werden. Typischerweise wird das Material in Form von Barren oder Pucks in einer horizontalen Abtropfschmelze umgeschmolzen. Kunden, die noch keine eigene Schmelzanlage investiert haben, bietet der ALD Elektronenstrahlschmelzservice das Umschmelzen von beigestellten Materialien an.

Weitere Informationen kontaktieren Sie
Herrn Jochen Flinspach, Fon +49 6181 307 3358, Jochen.Flinspach@ald-vt.de